GRANTS

  • April 15, 2022
  • Projekte

Der JX Fund vergibt Grants in unterschiedlicher Höhe, um den Wiederaufbau von Medien im Exil zu fördern. 

Eine finanzielle Förderung können sowohl an Medien erhalten, die in ihren Herkunftsländern etabliert waren und bereits erschlossene Zielgruppen adressieren, als auch an Medien, die neue Konzepte für ihre Arbeit aus dem Exil heraus entwickelt haben und sich in einer Aufbauphase befinden. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein nachvollziehbares und tragfähiges redaktionelles Konzept und ein mittelfristiger Budget-und Strategieplan zur Weiterentwicklung und Stärkung des Mediums.

SCHNELLE UND FLEXIBLE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

Die Förderdauer, maximale Beträge und weitere Bedingungen variieren je nach Ausschreibung. Eine wiederholte Bewerbung und Förderung sind möglich. Die Entscheidung über die Förderung und die Höhe des Grants wird von einem variierenden fünfköpfigen, internationalen Expert Committee anhand transparenter Kriterien getroffen.

Im Rahmen der regionalen Programme für Exilmedien aus Belarus, Russland und Ukraine wurden bis dato 55 Redaktionen mit 96 Grants unterstützt (manche davon wiederholt). Die Teams dieser Redaktionen arbeiten in über 25 unterschiedlichen Ländern.

Projektlaufzeit: laufend (seit April 2022)

Die Unterstützung der Medien mit Deutschlandbezug wird durch Mittel der Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.