Fortsetzung der Förderung des MiCT Co-Working Spaces

  • Juli 8, 2024
  • News

Für viele russischsprachige Exiljournalist:nnen und Medienschaffende wurde der Co-Working Space „MiCT Roof“ im vergangenen Jahr zu einer sicheren Anlaufstelle für eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die sich treffen, diskutieren und gegenseitig unterstützen. Durch die gemeinsame Teilnahme an Fortbildungsangeboten und Events konnte außerdem der Dialog zwischen den Exilmedienschaffenden und deutschen Medien gestärkt werden.

Ab Juli 2024 ermöglicht der JX Fund die Weiterführung des Co-Working Spaces. Bis zu 15 Medienschaffende können gleichzeitig in den Räumlichkeiten arbeiten und die dort vorhandene Infrastruktur für Co-Produktion nutzen. Abends werden Sprachkurse, Fortbildungen und Veranstaltungen angeboten. In der moderierten Online-Community findet ein kontinuierlicher Austausch zu Erwerbstätigkeit, Vakanzen, Stipendien, Events, Fundraising und anderen Themen statt.

Ziel ist, die Weiterarbeit zu ermöglichen und gleichzeitig Vernetzungsangebote mit deutschen Medienhäusern, Produktionsfirmen, Stiftungen und Politik zu schaffen, um Synergieeffekte für die berufliche Zukunft zu nutzen. Interessierte können sich über dieses Formular für die Aufnahme in die Community, die sich den Namen „ICEBERG“ gegeben hat, registrieren.

Projektpartner:innen: Media in Cooperation & Transition (MiCT)
Laufzeit: Juli – Dezember 2024