AUSTAUSCH, PRESSEANFRAGEN, UNTERSTÜTZUNG ODER ZUSAMMENARBEIT

SPRECHEN SIE UNS AN

ADRESSE

JX Fund gGmbH
c/o Publix
Hermannstraße 90
D-12051 Berlin

KONTAKTPERSONEN

Lydia Meyer (Referentin für Medien)
Paula Hanoldt (Referentin für Kommunikation)
Penelope Winterhager (Geschäftsführerin)

WIE SIE UNS ERREICHEN KÖNNEN

SPENDEN

JX Fund gGmbH
IBAN: DE16 1009 0000 2907 3920 00
BIC: BEVODEBB
Berliner Volksbank

Spenden via PayPal

Pressemitteilungen

Netzwerk-Recherche-Jahreskonferenz: Nah dran bleiben, ohne vor Ort zu sein

Wie funktioniert Recherche, wenn man das Land, in dem man recherchiert, aufgrund drohender politischer oder strafrechtlicher Verfolgung nicht betreten kann? Auf dem Panel „Nah dranbleiben, ohne vor Ort zu sein – Recherchemethoden russischer Journalist:innen im Exil“ wurde diese Frage aus drei sehr unterschiedlichen Perspektiven diskutiert.

Mehr lesen

Studie: Bedarfe russischer Exilmedien für 2023

Zusammen mit The Fix Media und dem Media Center der Stockholm School of Economics hat der JX Fund die Studie „Rebuilding Russian Media in Exile – Successes, Challenges and the Road Ahead“ veröffentlicht, die den Status Quo russischer Medien im Exil untersucht.

Mehr lesen

JX Fund vergibt erneut Fördermittel an Exilmedien

Seit seiner Gründung hat der JX Fund bereits 15 Exilmedien in sieben verschiedenen Ländern sowie den Ausbau eines Media Hubs in Georgien unterstützt. In der letzten der bislang drei Vergaberunden Mitte Juni wurden insgesamt sieben russische und belarussische Medien für eine Förderung ausgewählt, darunter auch zwei prominente investigative Medienprojekte.

Mehr lesen

JX Fund unterstützt erste Medienprojekte

Der von Reporter ohne Grenzen (RSF), Rudolf Augstein Stiftung und Schöpflin-Stiftung gegründete JX Fund nimmt offiziell seine Arbeit auf. Er will unabhängige Medien im europäischen Exil nachhaltig stärken und den Aufbau neuer Redaktionsstrukturen unterstützen.

Mehr lesen